Der Hohe Dom zu Fulda wurde unter Fürstabt Adalbert von Schleifras durch den Stiftsbaumeister Johannes Dientzenhofer in den Jahren 1704 – 1712 erbaut.
Der Barockdom ist Grabeskirche des heiligen Bonifatius und stellt den Mittelpunkt des Fuldaer Barockviertels dar.

Im Rahmen der Bauunterhaltungsmaßnahmen bekamen wir vom Hessischen Baumanagement den Auftrag für die Reinigungsarbeiten der gesamten Innenraumschale. Es galt die auflagernden Verschmutzungen, Staub, Ruß etc., substanzschonend unter Berücksichtigung der originalen Substanz, zu entfernen.

Die Durchführung der Arbeiten erfolgte in den Jahren 2003 und 2004 mittels Arbeitsgerüsten sowie von fahrbaren Arbeitsbühnen aus.

Im Jahre 2005 wurde durch unser Unternehmen die Laterne, oberhalb der Hauptkuppel, in einer Höhe von ca. 45 m restauriert.  In der Kuppellaterne befindet sich abschließend eine Stuckfigur, die den Heiligen Geist als Taube im Strahlenkranz darstellt.

Danach wurden 2012 die Wandflächen der Seitenschiffe bearbeitet.

Im Einzelnen wurden folgende Arbeiten durch unser Unternehmen ausgeführt :

  • Reinigung der Wand- und Gewölbeflächen mittels Spezialsaugern und Trockenreinigungsschwämmen
  • Substanzschonende Reinigung der Oberflächen, Stuckaturen, Skulpturen etc. im Strahlverfahren mit speziellem Schaumgranulat
  • Ergänzung kleinerer Fehlstellen mit Kalkmörtel nach Rezeptur
  • Öffnen und Schließen von Rissen im Stuck und Putz
  • Retusche von optisch störenden Partien in Kalk-Technik gem. Befund

Andere Referenzen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar